Powder für Boarder und Carver.

Das Gebiet "Portes du Soleil" umfaßt 650 km Pisten und 250 Liftanlagen. Es reicht von Torgon über Morgins bis ins Val-d´Illiez in der Schweiz. Nahtlos schließen sich die Wintersportorte in Frankreich an: Chatel, Avoriaz, Morzine und Les Gets. "Portes du Soleil" ist damit eines der größten Skigebiete der Alpen.

Regionale Teil-Skikarten wie "Evasion" oder "Super interne" sind in Torgon erhältlich.
Die Pisten reichen dabei von einfachen Abfahrten bis hin zu berühmten "Chavanette" oder Schweizer Wand als schwarzer Piste. Wer also keine Piste zweimal fahren will, kommt hier auf die Kosten. Torgon ist auch noch nicht so überpräpariert, dass man keinen Tiefschnee mehr findet. Powdern nach einer durchschneiten Nacht ist also überall im Angebot. Natürlich ist auch Langlauf möglich.


Snowboard-und Skischule, Skiladen und -Verleih sind vorhanden.
Anfänger finden übrigens direkt vor den Häusern genau die Bedingungen, die zur schrittweisen Steigerung der Ansprüche ideal sind. Denn was flach ist, soll bald steiler werden, oder?